6 Tipps, damit der Akku länger hält

Wir haben es überall dabei – beim Einkaufen, auf dem Weg zur Arbeit, im Büro, in der Kneipe und sogar Live-Konzerte sehen viele von uns nur noch durch das Dislplay des Smartphones. Wer unter 30 Jahre alt ist, surft täglich vier Stunden im Internet, die meiste Zeit davon mit dem Smartphone. Die Diskussion, ob das zu viel ist oder nicht, läuft und wer über eine Smartphone-Pause nachdenkt, findet zum Beispiel hier auf zeit.de ein paar Tipps dazu.

Aber ob wir nun drei oder vier Stunden täglich das Smartphone nutzen – der Akku ist in jedem Fall schnell leer. Apps die im Hintergrund laufen, Videos, chatten, spielen, E-Mails checken, Fotografieren, Facebook, Twitter – alles Dinge, die am Akku zehren. Wer unterwegs darauf angewiesen ist, dass das Smartphone funktioniert, sollte über eine Powerbank nachdenken und auch ältere Akkus austauschen. Powerbank, Smartphone-Akku und auch Notebook-Akku sind online einfach bestellt und schnell geliefert, beispielsweise bei akku.net.

Es gibt aber auch einige Einstellungen am Smartphone selber, mit denen sich die Akku-Laufzeit verlängern lässt.

So hält der Akku länger

Helligkeit anpassen: Die Helligkeit des Displays anzupassen geht ganz schnell. Unter Einstellungen > Display lässt sich die Helligkeit regeln. Einfach mit der niedrigsten Stufe starten und falls es nötig ist, Stufe für Stufe erhöhen.

Ortungsdienste ausschalten: Auch wenn du die Navigation von Google Maps nicht nutzt, wird dein Standort permanent abgefragt. Das ist ein wahrer Stromfresser. Darum kannst du Strom sparen, wenn du unter Einstellungen > Standort die Ortung ausschaltet und von dieser Möglichkeit nur Gebrauch machst, wenn das Handy als Navigationsgerät genutzt wird.

Vibrationsalarm ausschalten: Wer zusätzlich zum Klingelton den Vibrationsalarm anstellt, verbraucht unnötig Energie. Klar ist der Vibrationsalarm in manchen Situationen sinnvoll, aber wer sein laut Telefon klingeln lassen will, sollte auf eine zusätzliche Vibration verzichten. Das lässt sich unter Einstellungen > Töne einstellen.

Hintergrundaktualisierung deaktivieren: Auch wenn Apps nicht im Vordergrund laufen, können sie im Hintergrund permanent Daten abfragen, aktualisieren, senden und speichern. Das verringert natürlich die Laufzeit deines Akkus. Daher solltest du die Hintergrundaktualisierung ausschalten, das geht über Einstellungen > Apps.

Flugmodus einschalten: Wenn das Smartphone nach einem Netz sucht, wird Energie verbraucht. Daher ist es empfehlenswert das Smartphone dort in den Flugmodus zu schalten, wo kein stabiles Netz verfügbar ist. So bleibt mehr Energie für Apps, die dir in der Bahn oder im Flugzeug die Zeit vertreiben.

Benachrichtigungen überprüfen: Facebook, Twitter, E-Mail, WhatsApp, News – viele Apps lassen das Smartphone blinken und piepen, weil gerade irgendwo eine Aktualisierung stattfand. Die Einstellungen für Benachrichtigungen solltest du in den Apps überprüfen und gegebenenfalls anpassen, dann wird dein Akku länger halten.

Wenn dir unsere sechs Tipps zur Verlängerung der Akkulaufzeit nicht reicht, findest du in diesem Video weitere Hinweise und Ideen:

Fazit – Akkulaufzeit verlängern

Wenn wir ehrlich sind, ist es oft einfach Bequemlichkeit, warum die Laufzeit eines Smartphone-Akkus so kurz ist. Einige der obigen Tipps lassen sich ganz schnell umsetzen und schon steht mehr Energie zur Verfügung. Für unterwegs ist ein externer Akku sicher die schlauste Art, das Smartphone länger mit Strom zu versorgen. Powerbanks mit bis zu 20.000 mAh können dein Smartphone sogar mehrmals aufladen, ohne selbst an den Strom zu müssen.

 

Bildquelle:

Pixabay.com / @StockSnap

Das könnte Dich auch interessieren …