Im Internet surfen – Diese Möglichkeiten gibt es

Ganz gleich wo du in Deutschland wohnst: Inzwischen sollte es fast überall möglich sein, auf die eine oder andere Art ins Internet zu kommen. Natürlich gibt es immer noch starke Schwankungen, was Qualität, Geschwindigkeit und Ausfälle angeht, doch der Netzausbau schreitet immer weiter voran. In diesem Ratgeber zeigen wir dir, wie du auf verschiedene Arten ins Internet gelangen kannst.

DSL – Schnell und weit verbreitet

Die meistgenutzte Art ins Internet zu gehen, ist momentan sicherlich DSL in all seinen Geschwindigkeiten. Die Zuleitung zum Haus oder zur Wohnung erfolgt meist per Kupferdraht oder Glasfaser. Die besonders schnellen DSL Verbindungen mit 25, 50, 100 oder mehr MBit/s werden über Glasfaser bereitgestellt und sind daher nur in gut ausgebauten Gebieten verfügbar. DSL bietet einen sicheren und schnellen Datenaustausch, so dass das Streamen von Videos, Musik und anderen Inhalten kein Problem darstellt.

Um die DSL Verfügbarkeit in Ihrem Ort zu prüfen, besuche doch einfach die Seite Onlinekosten.de. Hier hast du die Möglichkeit einen Verfügbarkeits-Check durchzuführen und verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen.

LTE – Schnell und mobil ins Internet

LTE ist aktuell das schnellste verfügbare Mobilfunk-Internet und wird auch als 4G bezeichnet. Nahezu alle herkömmlichen Mobilfunkverträge bieten Flatrates an, in denen 1, 3, 5, 10 oder 20 GB LTE enthalten sind. Danach drosselt sich die Geschwindigkeit herab. Die Abkürzung LTE bedeutet Long Term Evolution. Betrachtet man die Entwicklung des Standards, ist der Name sehr naheliegend. LTE wurde über mehrere Jahre immer wieder weiterentwickelt und so steht die nächste Stufe, 5G, bereits in den Startlöchern. Damit können Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1000 MBit/s erzielt werden. Keine Ladezeiten, kein Ruckeln beim Streaming und keine Latenzen beim Online Gaming wären das Ergebnis.

Funk-Internet – Je ländlicher, desto……

Leider gibt es gerade in ländlichen Regionen immer noch Wohngebiete, in denen weder DSL, noch LTE verfügbar ist. Die großen Anbieter scheinen sich zunächst auf die Ballungszentren zu konzentrieren. Trotzdem gibt es in vielen Orten bereits andere Lösungen, um auch dort im Internet surfen zu können. Die Firma LNET bietet beispielsweise Internet über Funk an. In der Regel wird hierbei in der Ortsmitte ein Sendemast aufgestellt. Dieser holt sich über Satellit das Netz aus dem Weltall. Die Endkunden bekommen vom Anbieter eine kleine Antenne, die außen am Haus angebracht wird. Damit lässt sich Kontakt zum Sendemast und somit auch eine Leitung ins Internet aufbauen. Leider sind die Übertragungsraten derzeit noch auf maximal 16 MBit/s beschränkt. Zum Surfen oder zum Streamen reicht dies jedoch in der Regel schon aus.

Internet – Die Verbindung zur Welt

Ob es sich um die Suche nach einer Immobilie im Internet, oder um die Buchung eines Urlaubs handelt: Ohne Internet ist ein aktives Leben mit all seinen Möglichkeiten heute fast gar nicht mehr möglich. Wir hoffen daher auf einen schnellen und flächendeckenden Ausbau des Internets, damit du schon bald mitsurfen kannst.

Bildquelle: unsplash.com / @olegmagni

Das könnte Dich auch interessieren …