LTE – So funktioniert das schnelle Mobilfunknetz

Du bist gerade auf der Suche nach einem neuen Handyvertrag? Oder möchtest du dich einfach nur über LTE informieren? Perfekt, denn wir erklären in diesem Ratgeber kurz und leicht verständlich, was LTE bedeutet und wie der schnelle Mobilfunkstandard funktioniert.

Was ist LTE und was bedeutet die Abkürzung?

LTE ist die Abkürzung für „Long Term Evolution“. Übersetzt könnte man es auch als „Langfristige Entwicklung“ bezeichnen, denn LTE entwickelt sich seit vielen Jahren ständig weiter. Den meisten Menschen dürfte LTE als 4G bekannt sein, also als die 4. Generation.

Konnte man LTE eine lange Zeit nur als Highspeed Option zum Vertrag hinzu buchen, ist es heutzutage in jedem Vertrag enthalten. Trotzdem ist das schnelle mobile Internet noch längst nicht überall verfügbar. Grundsätzlich findet man es am häufigsten in Großstädten bzw. Ballungszentren und obwohl es seltsam klingt, in vielen ländlichen Gegenden, in denen kein anderes Highspeed Internet verfügbar ist. LTE ist dort ein adäquater DSL Ersatz, eine Rolle, die von HDSPA, HSPA, 3G, UMTS, Edge und GPRS nie ausgefüllt werden konnte.

Brauchst du unbedingt LTE?

Diese Frage beantworten wir dir gerne: Selbstverständlich! Die Nutzung der Smartphones im mobilen Internet nimmt immer weiter zu. Du kannst mit dem Smartphone bezahlen, Musik streamen, unterwegs TV Inhalte ansehen und vieles mehr. Ohne schnelles LTE ist dies nicht möglich.

Wie schnell ist LTE derzeit?

LTE ist der Datenturbo. Surfst du mit LTE im Internet, darfst du Geschwindigkeiten von 100 bis 375 MBit/S erwarten. UMTS war mit 7 bis 40 MBit/s dazu nicht in der Lage. Die tatsächlichen Datenübertragungsraten hängen allerdings von vielen Faktoren ab. Dazu gehören die Qualität des Netzes, der Provider, die Anzahl der Personen, die gerade über einen Zugangspunkt surfen und vieles mehr. Viele Anbieter drosseln die Geschwindigkeit, sobald das LTE Volumen verbraucht ist. Üblich sind 2, 3 oder 5 GB pro Monat. Bei etwas höheren Tarifen stehen auch 10 oder 20 GB pro Monat zur Verfügung. Danach geht es nur noch im Schneckentempo weiter, bis der neue Monat anbricht.

LTE wird permanent weiterentwickelt

Das Wort „Evolution“ bedeutet Entwicklung. Derzeit ist 5G die höchste Stufe der mobilen Datenübertragung. Hier sind Geschwindigkeiten von bis zu 1000 MBit/s in der Theorie machbar. Dies würde bedeuten, dass beim Streaming nahezu keine Ladezeiten, Latenzen oder „Ruckler“ mehr entstehen.

Die Wahl des richtigen Mobilfunkvertrags mit LTE

Die Auswahl an möglichen Mobilfunkverträgen ist aktuell nahezu unendlich. Als Endkunde ist es nicht leicht, sich im Tarifdschungel zurechtzufinden. Auf tarife.de wird dir dabei geholfen, den perfekten Handyvertrag für deine Ansprüche zu finden, denn nicht jeder Nutzer braucht dieselben Features. Surfst du oft mobil oder bist du eher der Heimanwender? Brauchst du eine SMS Flat oder eventuell doch nur eine bestimmte Anzahl an Kurznachrichten? Nutzt du dein Apple iPhone für Videotelefonie? Telefonierst du viel im Ausland? Diese und viele weitere Fragen beeinflussen die Wahl des Providers und des Tarifs. Starte daher am besten einen Tarifvergleich und lass dir die besten Angebote ordentlich strukturiert anzeigen.

Bildquellen:

  • oben: iPhone X unsplash.com / @mr_fresh
  • unten: U-Bahn Station unsplash.com / @jens_johnsson

Das könnte Dich auch interessieren …