Kühe und Rinder – Was ist der Unterschied?

Kühe spielen bei uns in der Landwirtschaft eine große Rolle. Sie sind nicht nur Lieferant von Milch, sondern auch von Filet, Roastbeef und Leder. Etwa 12,5 Millionen Rinder stehen in Deutschland auf Wiesen und in Ställen. Aber sind Kühe und Rinder synonyme Begriffe? Was ist der Unterschied zwischen Rind und Kuh? Und was ist ein Ochse?

Alle Kühe sind Rinder, nicht alle Rinder sind Kühe

Der Unterschied zwischen Kuh und Rind ist ganz einfach zu erklären: Alle Kühe sind Rinder, nicht alle Rinder sind Kühe. Alles klar? Rinder sind per Definition alle zu den gehörnten, paarhufigen Wiederkäuern gehörenden Haustiere. Rind ist der Oberbegriff der Tierart und umfasst männliche und weibliche Tiere.

Es ist also korrekt, eine Kuh als Rind zu bezeichnen. Aber was genau ist denn eine Kuh?

Als Kuh wird ein weibliches Rind bezeichnet, das bereits einmal gekalbt hat.

Kühe, Rinder, Kälber, Jungrinder?

Neben Kuh und Rind gibt weitere Bezeichnungen für Rinder, die Abhängig vom Alter, Geschlechtsreife und Fortpflanzungsfähigkeit verwendet werden. Zur besseren Übersicht hier eine Liste der Begriffe, die im Zusammenhang mit Rindern verwendet werden:

Begriffe für junge Rinder:

  • Kalb – hiermit sind alle Rinder (männlich und weiblich) bis zu 5 Lebensmonaten gemeint
  • Fresser – das sind alle Rinder (männlich und weiblich) zwischen dem 5. und 12. Lebensmonat

Sind die Rinder ein Jahr alt, wird begrifflich nach dem Geschlecht unterschieden:

Weibliche Rinder:

  • Jungrind: Das sind weibliche Rinder im Alter von einem Jahr bis ca. 15-18 Monaten (bis zum Beginn der Geschlechtsreife).
  • Färsen: Sind weibliche Rinder, die noch nicht gekalbt haben.
  • Kuh: Das hatten wir schon geklärt, Kühe sind alle weiblichen Rinder, die bereits gekalbt haben.

Männliche Rinder:

Es gibt keine männlichen Kühe, männliche Rinder werden wie folgt bezeichnet:

  • Jungbulle: Analog zum weiblichen Jungrind werden männliche Rinder im Alter von einem Jahr bis ca. 15 – 18 Monaten – der Beginn der Geschlechtsreife – als Jungbullen bezeichnet.
  • Bullen: Das sind geschlechtsreife, männliche Rinder.
  • Ochse: Ochsen sind männliche, kastrierte Rinder.

Bei den männlichen Rindern gibt es keine Bezeichnung, die Abhängig von einer Vaterschaft ist. Und jetzt wissen wir auch, dass es einen Unterschied zwischen Rind und Ochse gibt.

Fazit  –  Unterschied Kühe und Rinder

Es gibt in der Tat einen Unterschied zwischen Kühe und Rinder oder Rind und Ochse – und du weißt jetzt auch Bescheid.

 

Bilderquelle: pixabay.com / Skitterphoto

Das könnte Dich auch interessieren …