Italienische Mode am Trend der Zeit

Dass Italien das pulsierende Herz der internationalen Modeszene ist, wird keine Überraschung für dich sein. Aber wusstest du, dass der exzellente Ruf der italienischen Mode bis ins Mittelalter zurückgeht? Damals waren die Städte Florenz, Venedig und Urbino die Zentren des guten modischen Geschmacks, weil dort die besten Näher und Weber ihre Werkstätten hatten. Nur die edelsten Stoffe kamen bei ihnen zum Einsatz, und daraus stellten sie die prunkvollsten Kleidungsstücke her. Selbstverständlich hat sich seitdem der Modegeschmack verändert, und der Fokus der Modewelt liegt nun in Mailand. Der Gedanke an die Boutiquen, die die talentiertesten Designer in der norditalienischen Stadt betreiben, lassen die Modefans in aller Welt in den höchsten Tönen schwärmen. Allerdings kosten die angesagten italienischen Kleidungsstücke auch eine ganze Menge Geld. Nicht so bei dem Label Alba Moda, das sich der langen Tradition der Mode aus Italien verschrieben hat. Dort sind die Stücke der neuesten Kollektionen zu erschwinglichen Preisen erhältlich – und du kannst dich so kleiden wie die hübschen Models, die jedes Jahr über die Laufstege der Mailänder Modewoche stolzieren.

Modisch geschnittene Kleider in den Farben der Saison verleihen jedem weiblichen Körper das gewisse Etwas. Ob einfarbige Stücke in auffälligen Tönen, frech gemusterte Teile oder Kleider mit Blumenaufdrucken in den Farben des Sommers – da ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Und weil demnächst wieder die kühleren Jahreszeiten kommen, besteht die neueste Kollektion aus herbstlicher Kleidung, die zugleich modische Akzente setzt und die Trägerin warm hält. Highlights sind zum Beispiel die Blazer, die es in verschiedenen Farbtönen gibt und die sich daher bestens mit Hosen und Röcken kombinieren lassen. Auch ein Pullover spendet Wärme und setzt mit seiner Farbwahl und Musterung ein modisches Statement. Sollten die Temperaturen besonders niedrig sein, dann kannst du dir einen schicken Kurzmantel oder eine Steppjacke überwerfen.

Fällt es dir schwer, die passende Hose zu finden, dann hilft dir der Jeansberater weiter. Er zeigt dir, welche Arten von Hosen es gibt und wodurch sie sich auszeichnen. So sorgt die Röhrenjeans für besonders schlanke Beine, weist aber einen Push-Up-Effekt am Po auf. Das betont deine Figur auf sehr vorteilhafte Weise. Ein Stil, der in der Damenmode immer mehr zum Trend wird, ist der Boyfriend-Style. Bei diesen Hosen sitzt der Bund etwas niedriger als üblich, zudem endet das Bein oft über dem Knöchel. Die Figur wird nicht zwangsläufig betont, sondern vielmehr geschickt umspielt. Besonders interessant beim Boyfriend-Style ist der so genannte Destroyed-Look. Dafür wird der Jeansstoff so präpariert, dass die Hose so aussieht, als wäre sie schon seit längerer Zeit in Benutzung. Die Löcher und Risse sind aber durchaus gewollt und sorgen ganz bestimmt für Hingucker.

Die italienische Mode zeichnet sich aber nicht nur durch ihre geschmackvollen Kleidungsstücke aus. Es gehören auch die passenden Schuhe und Accessoires dazu. Seien es sportliche Sneaker, gewagte Stiefeletten oder elegante Stiefel – der Lust am Experimentieren sind gar keine Grenzen gesetzt. Passend zum Oberteil kannst du den Schal auswählen, mit der Hose lässt sich bestens ein Gürtel kombinieren, und das gesamte Ensemble rundest du mit einer ebenso schönen wie praktischen Handtasche ab.

Bildquelle: unsplash.com/@flaunter

Das könnte Dich auch interessieren …