Die schönsten Filme zu Weihnachten

Die Weihnachtszeit ist auch immer eine Zeit für besondere Filme. Nicht nur kleine Kinder, auch die Großen schauen sich gerne Weihnachtsfilme an – es ist auch zu schön, warm eingekuschelt mit einem Becher Kakao in der Hand einen richtig schönen Weihnachtsfilm anzusehen. Die schönsten Filme in der Weihnachtszeit für Kinder, Teenager und Erwachsene sind sicher:

Die schönsten Weihnachtsfilme für Kinder

Hier stellen wir euch fünf schöne Weihnachtsfilme vor, die Kinder garantiert toll finden und auch Erwachsene gerne ansehen – ohne viel Kitsch, ohne zu viel Rührseligkeiten.

Weihnachten mit Astrid Lindgreen (1969)
Ohne Altersbeschränkung

Die schönsten Weihnachtsepisoden aus Pipi Langstrumpf, Michel, Pelle oder Lotta – auch wenn die Verfilmungen über 40 Jahre alt sind – sie haben nichts an ihrem Charm und ihrer Herzlichkeit verloren. Welches Kind möchte nicht mutig und stark wie Pipi sein? Welches Kind sprudelt nicht wie Michel voller Ideen?

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1973)
Ohne Altersbeschränkung

Wunderschöne und humorvolle  Adaption des Märchenklassikers “Aschenputtel”. Einfach auf den Prinzen warten, ist Aschenbrödel zu wenig. In der tschechischen Variante darf sie reiten, besser Bogen schießen als der Prinz und auf Bäume klettern. Das finden nicht nur kleine Mädchen stark.

Die Muppets Weihnachtsgeschichte (1992)
Ohne Altersbeschränkung

Alle Muppets in der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens – das ergibt einen richtig tollen Weihnachtsfilm für Groß und Klein. Michael Caine als Ebenezer Scrooge ist richtig schön fies und auch seine Wandlung ist absolut glaubhaft. Vielleicht finden ganz kleine Kinder die Weihnachtsgeister (gerade den letzten) etwas zu gruselig, aber ansonsten ein perfekter Familienfilm.

Der Polarexpress (2004)
Freigegeben ab 6 Jahren

Story: Ein Junge hat den Glauben an Weihnachten verloren, in der Nacht hält der Polarexpress vor seiner Tür und fährt ihn und andere Kinder zum Nordpol… Der Geist von Weihnachten auf eine warmherzige Art und Weise eingefangen.

Interessant an diesem Film ist, dass reale Schauspieler (z. B. Tom Hanks) die Szene gespielt haben und dann alles digitalisiert wurde.

Pettersson und Findus 
Morgen Kinder wird’s was geben (2005)
Ohne Altersbeschränkung

Pettersson hat kurz vor Weihnachten ein Problem – sein kleiner vorlauter Kater wünscht sich zum Fest keine Maus, sondern den Weihnachtsmann. Er will ihn endlich mit eigenen Augen sehen. Da kann doch nur eine Weihnachtsmannmaschine helfen – oder?

Wie alle Bücher und Verfilmungen von Pettersson und Findus begeistert Morgen Kinder wird’s was geben nicht nur Kinder. Die wirklich tollen Dialoge machen die Geschichte auch für Erwachsene zum Vergnügen.

Weihnachtsfilme für große Kinder

Auch wir großen Kinder freuen uns über Weihnachtsfilme. Sie müssen auch nicht immer nur berühren, sondern wir mögen auch lachen oder richtige Action bieten. Hier eine Auswahl der schönsten Filme zu Weihnachten für Erwachsene:

Weihnachtsfilme – Etwas für das Herz

  • Tatsächlich… Liebe (US/UK 2003) Starbesetzt mit Hugh Grant, Billy Bob Thornton, Alan Rickman, Emma Thompson, Heike Makatsch, Keira Knightley uvm.
  • Ist das Leben nicht schön (USA 1946) Weihnachtsklassiker mit James Steward und Donna Reed
  • Vom Winde verweht (USA 1939) Kostümspektakel mit Vivien Leight und Clark Gable
  • Doktor Schiwago (USA 1965) Filmdrama mit Omar Sharif, Julie Christie und Geraldine Chaplin
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (CSSR/DDR 1973) Die wahrscheinlich schönste Märchenverfilmung – Läuft um Weihnachten in nahezu jedem öffentlich-rechtlichen TV-Programm

Weihnachtsfilme zum Lachen

  • Loriot Weihnachten mit den Hoppenstedt (D 1978) Früher war mehr Lametta
  • Ekel Alfred (D 1973 – 1976) Mit Heinz Schubert, Elisabeth Wiedermann, Hildegard Krekel und Dieter Krebs
  • Familie Heinz Becker (D 1991 – 2003) Fernsehserie von Gerd Dudenhöffer
  • Der Grinch (USA 2000) mit Jim Carrey
  • Bad Santa (USA 2003) mit Billy Bob Thornton
  • Jack Frost (USA 1998)
  • Die Geister, die ich rief (USA 1988) mit Bill Murray als Weihnachtsmuffel
  • Die Muppets Weihnachtsgeschichte (USA 1992) Die wahrscheinlich schönste Verfilmung des Charles Dickens Klassikers

Wer mag, kann sich Loriot auf Youtube ansehen:

Filme – Fast wie im richtigen Leben

  • Single Bells (AT 1997) Mit Martina Gedeck und Johanna von Koczian – so anstrengend kann Familie sein
  • O Palmenbaum (AT 2000) Fortsetzung von Single Bells
  • Die Familie Stone – Verloben verboten (USA 2005) Mit Sarah Jessica Parker, Diane Keaton und Rachel McAdams

Actionfilme zu Weihnachten

  • Stirb langsam (USA 1988) John McClanes erstmals im Einsatz
  • Stirb langsam 2 (USA 1990) Weihnachtsaction auf dem Flughafen
  • Tödliche Weihnachten (USA 1996) Mit Geena Davis und Samuel L. Jackson
  • Wild Christmas (USA 2000) mit Ben Affleck und Charlize Theron

Weihnachtsfilme für Teenies

Sie wollen zwar cool sein, aber auch Teenies lieben Weihnachten. Vielleicht ist es ihnen manchmal ein wenig zu viel Familie, aber sich mit seinen größeren Kindern zusammen einen Weihnachtsfilm anzusehen, kann auch richtig Spaß machen. Dabei muss dann nicht immer Weihnachten das Thema sein, da diese Filme dann manchmal doch arg kitschig sind. Ein richtig schöner Fantasy-Film kann dann die bessere Alternative sein. Hier einige Vorschläge für Weihnachtsfilme, die auch Teenies gefallen werden:

Legende (1985)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Jack (Tom Cruise) muss Prinzessin Lily (Mia Sara) aus den Fängen des Herren der Finsternis (Tim Curry) befreien und nebenbei das letze Einhorn retten und die Welt vor der ewigen Dunkelheit. Der Film war damals ein Flop, die Geschichte ist aber toll und hin und wieder spannend.

Der Sternwanderer (2007)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Schöne Idee, die reale und eine Fantasy-Welt zu mixen. Tristan (Charlie Cox) will seiner vermeintlichen wahren Liebe einen gefallenen Stern als Beweis seiner ewigen Zuneigung bringen, nicht ahnend, dass der Stern in Wahrheit ein wunderschönes Mädchen (Claire Danes) ist. Michelle Pfeiffer als böse Hexe und Robert de Niro als Piratenkapitän machen den Film zum Vergnügen.

Avatar (2009)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

James Cameron setzte mit Avatar neue 3-D Maßstäbe und sorgte dafür, dass 3-D einen Siegeszug in den Kinos antritt. Auf Pandora wollen die Menschen einen wertvollen Rohstoff abbauen, dafür müssen jedoch Einheimische umgesiedelt werden. Jake (Sam Worthington) schlüpft in einen Avatar und soll die Verhandlungen voranbringen, ist aber zunehmend von den Na’vi fasziniert. Diese weigern sich, ihre heiligen Plätze zu verlassen und es kommt zum Showdown. Auch ohne 3-D Effekte ein packender Film.

Alice im Wunderland (2010)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Bekannte Story genial von Tim Burton umgesetzt. Alles ist ein wenig fantasievoller, irgendwie schräger als man es gewohnt ist. Und dass Alice kein kleines Mädchen mehr ist, sondern eine junge Frau, tut der Geschichte gut. Mit Mia Wasikowska, Helena Bonham Carter, Johnny Depp und Anne Hathaway.

Der Hobbit – Eine unerwartete Reise (2012)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Von Tolkien-Fan Peter Jackson in drei Teile zerlegt und mit vielen Special-Effects in die Kinos gebracht. Martin Freeman ist die perfekte Besetzung für Bilbo und auch das restliche Ensenble kann überzeugen. Eine schöne Film-Triologie.

Fazit – Die schönsten Weihnachtsfilme

Es gibt viel schönere Beschäftigungen, als schlecht gelaunt durch überfüllte Geschäfte zu laufen. Einfach mal die Füße hochlegen und einen schönen Weihnachtsfilm genießen.

Bildquelle: pixabay.com / @Myriams-Fotos-1627417

Das könnte Dich auch interessieren …