Verwandle dein Schlafzimmer in eine Wohlfühloase

Du suchst ein neues Projekt für das neue Jahr? Wie wäre es, wenn du dein Schlafzimmer in eine echte Wohlfühloase verwandelst? In einen Raum, in dem du dich geborgen fühlst und richtig gut schlafen kannst? Wir geben dir hier einige Tipps, wie dein Schlafzimmer so richtig gemütlich wird.

Die Möbel im Schlafzimmer

Du solltest zunächst einmal genau schauen, welche Möbel du bereits in deinem Schlafzimmer hast: Ganz sicher ein Bett, ein oder zwei Schränke, eine Kommode, vielleicht einen Schreibtisch? Wie alt sind die Möbel und passen sie wirklich noch zu deinem Stil? Vielleicht ist ja jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich von dem Bett aus deiner Studentenzeit zu trennen? Es mag jetzt an der Zeit sein, sich ein wirklich hochwertiges Bett anzuschaffen, dass nicht nur stylisch ist, sondern auch einen gesunden Schlaf fördert und langlebig ist. Du kannst dir zum Beispiel die Schlafsysteme von Schramm Werkstätten ansehen. Hier findest du hochwertige Betten und Matratzen Made in Germany.

Wie ist der Zustand deines Kleiderschranks? Hat er alle Umzüge gut überstanden? Ist er wirklich noch stabil genug oder wird er nur noch von einigen wenigen Schrauben zusammengehalten? Wenn er nicht mehr zu deinem Stil passt und auch sonst schon etwas in die Jahre gekommen ist, solltest du auf ein langlebiges und zeitloses Schranksystem zurückgreifen. Auch die Kommode oder Nachtschränkchen sollten einer Überprüfung unterzogen werden.

Tipp: Dein Schlafzimmer sollte keine Abstellkammer sein. Du wirst dich richtig wohl fühlen, wenn das Zimmer nicht zugestellt ist, sondern wenn es genug freie Fläche gibt. Kartons, Koffer und Haushaltsgeräte, die im Schlafzimmer aufbewahrt werden, machen den Raum unruhig und ungemütlich und du solltest eine alternative Staufläche für diese Dinge suchen.

Farben im Schlafzimmer

Vorhänge, Wandfarben, Kissen und Dekoration sollten farblich aufeinander abgestimmt sein. So wirkt es harmonisch und ausgewogen und du wirst dich rundum wohl fühlen. Erstelle dafür ein Farbkonzept: Welche Farbe soll den Raum dominieren? Welche Farben lassen sich dazu gut kombinieren? Sei aber vorsichtig mit knalligen Farben – um das Schlafzimmer in eine Wohlfühloase zu verwandeln, solltest du das Auge nicht mit der Farbpalette des Regenbogens überfordern. Wie wäre es mit Weiß, Grau und Graublau? Oder Hellgrau, Dunkelgrau und als Farbtupfer Senfgelb? Erstelle dir ein paar Farbkarten und schaue, welche Farben zueinander passen. Oder probiere den Adobe Farbgenerator aus. Hier findest du sowohl ein Farbrad zum Testen als auch fertig erstellte Farbpaletten.

Das richtige Licht für dein Schlafzimmer

Niemand möchte unter einer grellen Neonröhre aufwachen. Überlege dir daher, wo der richtige Platz für Lichtquellen in deinem Schlafzimmer ist. Zum einen muss das Licht hell genug sein, so dass du morgens deine Sachen findest, aber auch nicht so grell, dass du dich vom Licht gestört fühlst. Mehrere indirekte Lampen oder Lichterketten sind oft angenehmer als ein großes Deckenlicht. Wenn du vor dem Einschlafen noch gerne liest, darf eine eine Nachttischlampe mit Leselicht nicht fehlen. Mit Kerzen wird es dann in deiner Wohlfühloase richtig romantisch.

Fazit

Traue dich an dein Projekt Schlafzimmer. Du musst ja nicht alles an einem Tag ändern. Räume zuerst Dinge weg, die nicht ins Schlafzimmer gehören. Überlege, welche Farben du in deinem Schlafzimmer haben möchtest und welche Dinge du neu kaufen willst. Sobald du dein Schlafzimmer eine echte Wohlfühloase verwandelt hast und du dich dort richtig wohl fühlst, hast du gute Voraussetzungen für einen guten und gesunden Schlaf geschaffen.

 

Bildquellen:

  • Schlafzimmer (oben und Mitte): pixabay.com / users/DarthZuzanka-5460160/
  • Schlafzimmer (unten): unsplash.com / @blacktakeover

Das könnte Dich auch interessieren …