Warum ist Urin gelb?

Hast du dich das auch schon mal gefragt: Warum ist Urin gelb? Woraus besteht Urin? Und warum stinkt er manchmal? Hier findest du die Antworten:

Warum ist Urin gelb?

Der Grund für die Gelbfärbung des Urins sind Urochrome. Urochrome sind Stoffwechselprodukte. Die Stoffwechselprodukte, die den Urin gelb färben entstehen beim Abbau von Hämoglobin (=roter Blutfarbstoff).

Du wirst bestimmt selber auch schon festgestellt haben, dass der Urin nicht immer den gleichen Gelbfarbton hat. Mal ist er heller, mal deutlich dunkler. Dafür gibt es verschiedene Gründe:

  • Hohe Trinkmenge: Wenn wir viel trinken, fällt viel Urin an, der aufgrund der Menge deutlich verdünnt ist und heller aussieht.
  • Geringe Trinkmenge bzw. hoher Flüssigkeitsverlust: Wenn du wenig trinkst oder sehr stark schwitzt oder Durchfall hast, steht dem Körper zu wenig Flüssigkeit zur Verfügung. Es wird nur wenig Harn ausgeschieden und dieser hat eine dunkelgelbe Farbe.
  • Medikamente und bestimmte Lebensmittel: Vor allem einige Medikamente können den Urin verfärben, so dass er nicht mehr die typische Farbe hat. Rhabarber verfärbt den Urin gelb-braun bis rosa.
  • Vitamin B: Nahrungsergänzungsmittel, die Vitamin B enthalten, verfärben den Urin leuchtend gelb.
  • Krankheiten: Bestimmte Krankheiten (Nierenschäden, Leberschäden etc.) sorgen gebenfalls dafür, dass der Urin sich verfärbt.

Woraus besteht Urin?

Urin besteht zu 95% aus Wasser. Vielleicht ist das der Grund, warum einige ihren Urin aus therapeutischen Gründen trinken. Aber dann kann man ja auch gleich zur Wasserflasche greifen. Die restlichen 5 % des Urins sind gelöste anorganische und organische Stoffe. Dazu gehören

  • Anorganische Stoffe: Natriumionen, Kaliumionen, Ammoniumionen, Kalziumionen, Chloridionen, Phosphat
  • Organische Stoffe: Harnstoff und -säure, Kreatinin, Aminosäuren, Ketokörper, Protein

Auch wenn einige dieser Stoffe sich nicht geruchsneutral anhören, frischer Urin riecht normalerweise nicht.

Übrigens: Urin hat normalerweise einen ph-Wert von etwa 6,0, es gibt aber einen großen Toleranzbereich, ohne dass das Auswirkungen auf die Gesundheit hätte. So ist der Urin von Vegetariern eher basisch (bis zu einem pH-Wert von 7,6) und bei Fleischessern, beim Fasten oder bei Gicht ist er sauer (bis zu einem pH-Wert von 4,8).

Warum riecht Urin?

Wie gerade festgestellt, riecht frischer Urin normalerweise nicht. Bestimmte Lebensmittel wie Spargel, Zwiebeln oder Knoblauch können vorübergehend dafür sorgen, dass Urin schwefelig stinkt. Ist der Urin aber dauerhaft übelriechend, kann das auf bestimmte Erkrankungen wie Diabetes, Tumore oder Stoffwechselerkrankungen hindeuten. In diesen Fällen ist eine Abklärung durch einen Arzt angeraten.

  • Geruch nach Alkohol: Tatsächlich riecht der Urin von Alkoholikern nach Alkohol
  • Uringeruch nach Ammoniak: Es kann eine Harnwegsinfektion oder Vitamin D Mangel vorliegen
  • Geruch nach Aceton: Kann auf Diabetes hindeuten
  • Fauliger Uringeruch: Kann auf einen Tumor hindeuten
  • Fischiger Geruch des Urins: Kann auf die Stoffwechselerkrankung Trimethylaminurie hindeuten

Nocheinmal der Hinweis: Diese Aufzählung dient nicht der Diagnose. Nur ein Arzt kann eine Diagnose stellen.

Jahrhunderte lang wurden übrigens verschiedenste Krankheiten anhand von Farbe und Geruch des Urins bestimmt und oftmals lagen die Ärzte richtig. Auch heute gehören Urintests zur Diagnostik vieler Krankheiten und auch eine Schwangerschaft lässt sich mit einem Urintest bestimmen. Zum Glück gibt es dafür jedoch Laborverfahren und Teststreifen, so dass niemand mehr am Geschmack oder Geruch des Urins Krankheiten bestimmen kann.

Quarks & Co

Quarks & Co. hat übrigens mal eine ganze Sendung über Urin gemacht. Wenn dir die obigen Informationen also nicht ausreichen, kannst du dich hier in 40 Minuten aufschlauen:

Fazit

  • Warum ist Urin gelb? Weil Stoffwechselprodukte, die beim Abbau von Hämoglobin entstehen, für die Färbung sorgen.
  • Woraus besteht Urin? Zu 95 % aus Wasser, 5 % sind organische und anorganische Stoffe
  • Warum stinkt Urin? Normalerweise riecht frischer Urin nicht, falls er doch stinkt kann das ernährungsbedingt sein oder auf eine Krankheit hindeuten.

Bildquelle:

pixabay.com / frolicsomepl-54573

 

Das könnte Dich auch interessieren …