Die Häuser in Game of Thrones

Game of Thrones gehört seit Jahren zu den bekanntesten und beliebtesten TV-Serien. Nach den Romanvorlagen von George R. R. Martin ist eine unglaublich spannende Welt rund um Könige, Intrigen und Drachen entstanden, die eine riesige Fangemeinde hat. Wir stellen euch hier die wichtigsten Häuser in Game of Thrones vor.

Liste der Häuser von Game of Thrones

  • Haus Stark
  • Haus Lennister
  • Haus Baratheon
  • Haus Targaryen
  • Haus Graufreud
  • Haus Arryn
  • Haus Bolton
  • Haus Tyrell
  • Haus Martell

+++ Achtung! Spoiler-Alert +++ Die folgenden Ausführungen beinhalten alle Entwicklungen bis einschließlich Staffel 7 +++

Das Haus Stark

Der Familiensitz des Hauses Stark ist Winterfell, die beeindruckende Burg im Norden Westeros. Sie gelten als Wächter des Nordens und der Ausspruch „Der Winter naht“ hört jeder Stark von Beginn an. Mit Start der ersten Staffel gehörten folgende Familienmitglieder zum Haus Stark:

Eddard Stark, verheiratet mit Catelyn Stark aus dem Hause Tully

Kinder von beiden sind: Robb, Sansa, Arya, Bran und Rickon

Lange Zeit galt Jon Schnee als unehelicher Sohn von Eddard Stark. Stand Ende der 7. Staffel ist jedoch, dass Jon der eheliche Sohn von Lyanna Stark, der verstorbenen Schwester von Eddard, und Rhaegar Targaryen, dem ehemaligen Kronprinzen des Eisernen Thrones ist. Dieser Umstand ist Jon jedoch noch nicht bekannt.

Robb Stark war verheiratet mit Talisa und wurde zusammen mit ihr, seinem ungeborenen Baby sowie seiner Mutter während der Roten Hochzeit vom Gastgeber Walder Frey und seinem Verbündeten Roose Bolton getötet.

Sansa Stark war lange Zeit dem Kronprinzen Geoffrey Baratheon als Braut versprochen, musste jedoch Tyrion Lennister heiraten und – nachdem diese Ehe nie vollzogen wurde – Ramsey Bolton heiraten.

Rickon Stark wurde von Ramsey Bolton getötet.

Auch Jon Schnee wurde von seinen „Brüdern“ in der Nachtwache ermordet, jedoch ins Leben zurückgebracht.

Eddard hat zwei Brüder: der älteste war Brandon Stark, der jedoch verstorben ist sowie Benjen Stark, der Mitglied der Nachtwache war und sich nördlich der Mauer aufhält. In der 7. Staffel sieht es so aus, als wäre er – von der Armee der Toten umzingelt – verstorben, sicher ist es aber nicht.

Das Haus Baratheon in Game of Thrones

Mit Beginn der Geschichte von Game of Thrones war das Haus Baratheon das Königsgeschlecht. König Robert Baratheon ist verheiratet mit Cersei aus dem Hause Lennister. Beide haben drei Kinder: Joffrey, Myrcella und Tommen. Jedoch ist nicht Robert der leibliche Vater der Kinder, sondern Cerseis Bruder Jaime. Dieser Umstand ist im Verlaufe der Serie vielen bekannt. Sowohl Robert als auch Joffrey, Myrcella und Tommen sind tot, das Haus gilt als erlöscht. Es lebt jedoch noch der uneheliche Sohn von Robert Baratheon Gendry. Es ist davon auszugehen, dass alle anderen unehelichen Kinder getötet wurden.

Vor seiner Ehe mit Cersei war Robert verlobt mit Lyanna Stark. Er ist davon ausgegangen, dass sie von Rhaegar Targaryen entführt, vergewaltigt und ermordet wurde.

Robert hatte zwei Brüder: Stannis und Renly, die beide ebenfalls tot sind. Beide beanspruchten den Eisernen Thron für sich. Renly wird duch einen von Stannis initiierten Zauber von einem schwarzen Rauch getötet, er war mit Margaery verheiratet, die später sowohl Frau von Joffrey als auch Tommen war. Stannis wird bei der Schlacht um Winterfell von den Boltons besiegt und verletzt und schließlich von Brienne von Tarth für seinen Mord an Renly hingerichtet.

Das Haus Lennister

Tywin Lennister war das strenge Oberhaupt der Lennisters, seine Frau Joanna starb bei der Geburt des jüngsten Kindes Tyrion, einem Zwerg. Das ältere Zwillingspaar Cersei und Jaime sind ein Liebespaar und hatten drei gemeinsame Kinder, die jedoch als Kinder von König Robert Baratheon aufwuchsen. Alle drei sind mittlerweile tot. Tywin wurde von seinem Sohn Tyrion ermordet. Cersei ist mittlerweile Königin und in der 7. Staffel scheint es, dass Jaime Cersei verlässt.

Das Haus Lennister gehört zu den reichen Häusern in Game of Thrones und finanzierte lange Zeit die Herrschaft des Hauses Baratheon.

Das Haus Targaryen in Game of Thrones

Vor den Baratheons war in Game of Thrones das Haus Targaryen das Königsgeschlecht. Der letzte König aus diesem Hause, König Aerys II jedoch war wahnsinnig und wurde von Jamie Lennister, Mitglied seiner Leibgarde, ermordet. Er war verheiratet mit Rhaella und hatte die Kinder Rhaegar, Viserys und Daenerys. Rhaegar war verheiratet mit Elia aus dem Hause Martell und hatte mit ihr zwei Kinder. Sie sind tot. In der 7. Staffel wird klar, dass Rhaegar seine Ehe annullieren ließ und Lyanna Stark heiratete und mit ihr den Sohn Jon Schnee hatte, dessen richtiger Name Aegon Targaryen ist.

Viserys Targaryen wurde von Khal Drogo getötet, nachdem Viserys seine Schwester Daenerys bedrohte. Daenerys war mit Khal Drogo verheiratet, der mittlerweile verstorben ist. Sie ist Ende der 7. Staffel in Westeros und verlangt ihren Thron. Sie weiß jedoch nicht, dass Jon Schnee der wahre Thronfolger ist.

Das Haus Graufreud

Das Haus Graufreud hat seinen Sitz in der Burg Peik auf den Eiseninseln. Zu Beginn herrscht Lord Balon Graufreud, sein Sohn Theon wächst als Mündel bei den Starks in Winterfell auf. Die beiden ältesten Söhne Rodrik und Maron sind tot. Die Tochter Asha wächst bei ihrem Vater auf und ist kampferfahren. Euron, der Bruder Balons, tötet ihn und will auch Asha und Theon töten, der lange Zeit von den Boltons in Winterfell gequält und kastriert wird. Ende der 7. Staffel ist Asha Gefangene von Euron, der Verbündeter des Hauses Lennister ist.

Das Haus Ayrrn

Jon Ayrrn war Hand von König Baratheon und sehr angesehen, in der ersten Folge von Game of Thrones ist er tot und es stellt sich heraus, dass er ermordet wurde, da er hinter das Geheimnis von Cersei und Jaime Lennister gekommen ist. Seine Frau Lysa ist die jüngere Schwester von Catelyn Stark und flieht nach seinem Tod mit ihrem Sohn Robin von Königsmund zurück zur Burg Hohenehr. Später heiratet Lysa Petry Baelish, der sie ermordet und Oberhaupt des Hauses Ayrrn wird. Petry Baelish wird schließlich in Winterfell für die  Morde an Jon und Lysa Ayrrn hingerichtet und von Arya Stark getötet.

Das Haus Bolton

Roose Bolton war Verbündeter der Starks, half dann aber bei der Ermordung von Robb und Catelyn Stark. Er war u. a. verheiratet mit Walda. Sein unehelicher Sohn Ramsey ist sicher einer der widerlichsten Bösewichter in Game of Thrones und hat u. a. Theon Graufreud gequält und seinen Vater, seine Stiefmutter und Stiefbruder sowie Rickon Stark ermordet. Er war kurz mit Sansa Stark verheiratet und Herr über Winterfell. Auch seine Frau Sansa wurde gequält und von ihm vergewaltigt. Getötet wurde Ramsey nach einer verlorenen Schlacht gegen Jon Schnee von seinen Bluthunden. Sansa sah dabei zu. Das Haus Bolton ist somit erloschen.

Das Haus Tyrell in Game of Thrones

Auch das Haus Tyrell in Game of Thrones ist mittlerweile erloschen. Oberhaupt war Olenna Tyrell, ihr Sohn Maes sowie die Enkelkinder Margaery und Loras Tyrell werden von Cersei Lennister durch die Zerstörung der Septe von Baelor getötet. Margaery war zunächst mit Renly Baratheon, dann mit König Geoffrey Baratheon und nach seinem Tod mit Tommen Baratheon verheiratet. Olenna wurde in der 7. Staffel von Jaime Lennister mit Gift ermordet.

Fazit – Die Häuser von Game of Thrones

Man kann mit den Familien und Häusern von Game of Thrones eine wahre Ahnenforschung betreiben. Sicher sind in dieser Auflistung nicht alle Häuser enthalten, aber viele. Wir sind gespannt, wie es in der 8. und letzten Staffel von Game of Thrones weitergeht.

 

Bildquelle: pixabay.com /  fsHH-1451325

Das könnte Dich auch interessieren …