Urlaub in Frankreich

Ein Urlaub in Frankreich gehört vielleicht nicht bei jedem auf die Liste mit den persönlichen Top-Reisezielen. Dabei bietet Frankreich so viel Abwechslung – ganz viel Natur und großartige Städte zum Bummeln und Staunen. Hinzu kommt eine lange Küstenlinie mit Stränden sowohl am Atlantik, am Mittelmeer als auch im Norden am Ärmelkanal. Wir wollen euch hier drei Regionen für euren nächsten Urlaub in Frankreich vorstellen:

Côte d’Azur

Warum das Mittelmeer nicht einmal an der Côte d’Azur genießen? Familienfreundliche Campingplätze laden zu einem gemütlichen Wohnwagen-Urlaub mit der ganzen Familie ein. Von dort aus lassen sich lange Sandstrände erkunden oder auch Städte wie Toulon oder Cannes. Eine Überlandfahrt führt vorbei an den unglaublichen Lavendel-Feldern, die das Land lila färben.

Wer es luxuriöser mag, bucht ein Zimmer in einem der vielen edlen Hotels in Nizza oder Saint-Tropez. Hier haben bereits vor über 100 Jahren französische Aristokraten ihre Erholung gesucht und gefunden.

Bretagne

Das Gegenteil von der Côte d’Azur ist die Bretagne. Hier trifft das brausende Meer hart auf den Kontinent. Wer sich auch nur im Entferntesten für die Kraft der Gezeiten interessiert, muss an die bretonische Küste. Der Tidenhub ist zwar immer abhängig von Ort und Zeit, aber Höhenunterschiede von 12 oder 14 Metern sind keine Seltenheit. Informieren über die genauen Zeiten und Orte kann man sich zum Beispiel hier: maree.shom.fr.

Natürlich bietet die Bretagne auch noch mehr als nur Meer. Städte wie Brest oder Rennes sind wirklich alt und hier können viele historische Gebäude, Kirchen und Festungen bestaunt und besucht werden. Und wenn man schon einmal auf der Ecke ist – also ganz oben im Nordwesten Frankreichs – sollte man einen Abstecher in die Normandie machen und sich die unglaublich beeindruckende Abteil Mont-Saint-Michel ansehen.

Elsass

Ein Urlaub im Elsass ist eine Reise voller kulinarischen Höhepunkte. Elsässer Flammkuchen, Quiche Lorraine oder Wildpasteten, dazu passend ein Glas Pinot Blanc oder Gewürztraminer – und schon bist du mitten drin im Urlaubsfeeling.

Hinzu kommen viele Festungen, Burgen und Schlösser wie Haut-Koenigsbourg, Burg Fleckenstein, La Petite-Pierre oder Haut-Andlau – die Liste ist tatsächlich viel länger. Zwischendurch kannst du einige Tage in Straßburg verbringen und schnell hast du alle Zutaten für einen richtig schönen Urlaub in Frankreich zusammen.

Urlaub in Frankreich – Tipps für die Vorbereitung

  • Die Anreise nach Frankreich ist eigentlich ganz einfach – mit dem Auto von a aus Richtung Westen fahren, dann kann man das Land gar nicht verpassen. Wem das zu ungenau ist und wer auch gerne schon im Voraus wissen möchte, wohin die Reise tatsächlich geht, kann über Reiseanbieter wie ITS seinen Urlaub nach Frankreich buchen.
  • Es kann sein, dass du einen Reiseadapter benötigst, da dich zwei Steckdosen erwarten könnten – Typ C ist mit unseren Steckern kompatibel, bei Typ E kann es mit einem Schuko-Stecker schwierig werden. Schau dir doch vorher an, ob es bei dir passt oder nicht strom-magazin.de.
  • Solltest du mit dem Auto anreisen, beachte die Tempolimits und denke daran, dass die meisten Autobahnen sowie einige Brücken, Tunnel und Schnellstraßen mautpflichtig sind.

Bilderquellen:

  • Hafen – Pixabay.com / ronaldepics-4843744
  • Mont-Saint-Michel – Pixabay.com / Ridoe-2990108

Das könnte Dich auch interessieren …