Fit und gesund in den Frühling

Wir können es kaum abwarten, dass sich der Frühling wieder blicken lässt. Nach Monaten der Dunkelheit, Kälte und Nässe freuen wir uns, wieder rauszugehen und die Sonne zu genießen. Damit wir fit und gesund durch den Frühling kommen, folgen einige Tipps, die uns dabei helfen können:

Pollen

Für Pollenallergiker beginnt im Frühling eine schwierige Zeit. Der lange Winter hat dafür gesorgt, dass jetzt viele Bäume gleichzeitig blühen und ihre Pollen absondern. Damit der Frühling nicht zur Qual wird empfehlen Experten Allergikern, täglich Nasenduschen zu machen, abends die Haare zu waschen und Straßenbekleidung nicht im Schlafzimmer auszuziehen. Die Bettwäsche sollte in dieser Zeit öfter gewechselt werden.

Sport

Die Tage werden länger und es wird wärmer. Für viele beginnt jetzt die Jogging-Saison. Die Vorteile des Laufen liegen auf der Hand: Keine Anmeldung im Fitness-Studio, man kann einfach anfangen. Die Kosten halten sich im Rahmen – bei den Schuhen sollte man allerdings nicht sparen und sich in jedem Fall den Rat eines Fachmannes holen. Regelmäßiges Laufen hält fit und sorgt dafür, dass wir uns richtig wohl fühlen. Ob Kondition, Verdauung, Kreislauf oder Immunsystem – schon 3 x 20 Minuten pro Woche helfen unserer Gesundheit nachhaltig. Das Ziel muss ja nicht ein Marathon sein. Und langsam anfangen sollte man auch. Im Zweifel einfach den Hausarzt fragen.

Zecken

Mit steigenden Temperaturen machen auch Zecken wieder mobil. Ab ca. 10 Grad Celsius warten sie deutschlandweit im hohen Gras und Unterholz auf ihre Opfer. Nähert sich ein Tier oder ein Mensch, lassen sie sich einfach fallen, suchen sich eine geeignete Stelle und saugen sich fest. Den Stich selber merken wir nicht, da das umliegende Hautareal von der Zecke betäubt wird. Gefährlich ist dann auch nicht der Stich, sondern die Bakterien, die die Zecke in sich tragen kann und an ihr Opfer übertragen kann. Krankheiten wie Borreliose können die Folge sein. Wer jetzt im Garten aktiv ist oder Spaziergänge durch Wald und Wiesen unternimmt, sollte lange Hosen und lange Ärmeln tragen und nach dem Spaziergang prüfen, ob sich eine Zecke in der Kleidung oder am Körper befindet. Wichtig ist, dann nicht in Panik zu geraten und beispielsweise Öl oder Essig auf das Insekt zu träufeln. Wie man sich verhalten sollte, kann man auf zecken.de nachlesen.

Garten

Wer einen Garten hat, kann sich die ersten Einsätze freuen: Unkraut will gejätet werden, die Erdbeerpflanzen wollen vom alten Laub befreit werden. Oft verbringen wir Stunden damit, im Garten zu werkeln ohne dass wir merken, wie schnell die Zeit vergeht. So sind wir draußen an der frischen Luft und können nebenbei die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen. Und das Beste – Frühjahrsmüdigkeit lässt sich so am besten verteiben.

Fazit – Fit und gesund in den Frühling

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, fit und gesund in den Frühling zu kommen. Die Sonne ist dabei ein großer Motivator. Wer den Winter eher auf dem Sofa und an der warmen Heizung verbracht hat, sollte jetzt die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen und nach draußen gehen.

 

Bilderquelle: unsplash.com / kazuend

Das könnte Dich auch interessieren …