Was kostet ein Studium?

Viele junge Leute möchten nach dem Abitur studieren und stellen sich daher die Frage: Was kostet ein Studium? Wir geben hier einige Hinweise und Anhaltspunkte, damit jeder überschlagen kann, welche Kosten während des Studiums auf einen zukommen – denn kostenlos ist ein Studium nicht. Eine Befragung des Deutschen Studentenwerkes hat ergeben, dass einem Studenten im Schnitt 864 Euro pro Monat zur Verfügung stehen. Wofür wird das Geld benötigt?

Studiengebühren & Semesterbeitrag

Es ist bundesweit nicht einheitlich, ob für ein Studium an staatlichen Universitäten Studiengebühren erhoben werden. Oft ändert sich das auch mit jeder Landtagswahl. Einige Bundesländer verlangen aktuell keine Studiengebühren, andere 500 oder 1.000 Euro pro Semester.

Was aber in jedem Fall bezahlt werden muss, ist der Semesterbeitrag. Hier sollen Verwaltungskosten zumindest zum Teil abgedeckt werden, oft kommt ein vergünstiges Ticket für den öffentlichen Nahverkehr hinzu. Die Höhe des Semesterbeitrages und des Semestertickets ist abhängig vom Bundesland und von der Uni-Stadt. In größeren Städten ist das Semesterticket in der Regel teuerer als in kleineren Städten.

Studiengebühren fallen in jedem Fall bei privaten Universitäten oder Business-Schools an, da können pro Semester mehrere Tausend Euro zusammenkommen.

Was kostet ein Studium – Wohnen

Gerade in größeren Städten belasten die Wohnkosten das Budget sicher am meisten, es sei denn, der Studierende wohnt noch zu Hause. Plätze in Studentenwohnheime sind in der Regel knapp, so dass oft nur der freie Markt bleibt. Wer ein WG-Zimmer mietet kann oft mehr sparen als bei der Anmietung einer Ein- oder Zweizimmerwohnung. Laut Deutschem Studentenwerk geben Studierende durchschnittlich 298 Euro für das Wohnen aus – in München, Frankfurt oder Hamburg sicher deutlich mehr.

Doch mit dem Wohnen allein ist es nicht genug – hinzu können Strom, Wärme oder Wasser kommen. Auch diese Nebenkosten muss man in die Berechnung, was ein Studium kosten, einbeziehen

Studium

Auch während des Studiums müssen Fachliteratur, Schreibutensilien und vieles mehr angeschafft werden. Diese Kosten sollte man in seinem monatlichen Budget berücksichtigen.

Essen und Freizeit

Das Deutsche Studentenwerk hat herausgefunden, dass Studierende durchschnittlich 165 Euro im Monat für die Ernährung ausgeben, das sind etwa 40 Euro in der Woche. Das ist nicht viel. Hier freut sich jeder bestimmt über die selbstgemachte Marmelade der Tante oder die Keksdose von Oma.

Auch für Freizeitaktivitäten fallen natürlich Kosten an. Zum Glück können Studenten oft vergünstigt Museen, Schwimmbäder oder auch das Kino besuchen. Vor einem Studium lohnt es sich, seine Ausgaben für Freizeitaktivitäten zu notieren, um einen Überblick zu bekommen.

Was kostet ein Studium – Sonstige Kosten

Nicht zu vergessen sind Versicherungen, Gebühren, Kosten für das Smartphone und so weiter. Wer ein Auto hat, muss auch den Unterhalt einrechnen.

Fazit – Was kostet ein Studium

Was kostet ein Studium? Die Frage ist abhängig vom Studienort, Studienfach und der Wohnsituation. Auch wenn vielleicht nicht überall Studiengebühren erhoben werden, kostet ein Studium. Wie das Deutsche Studentenwerk herausgefunden hat, kostet ein Studium im Durchschnitt 864 Euro.

 

Bildquelle: pixabay.com / Pexels

 

Das könnte Dich auch interessieren …